Hyundai ändert Planung: Kein Start für Loeb bei der Rallye Schweden

Juliane Ziegengeist
motorsport.com

Für den zweiten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2020 ändert Hyundai sein Fahrer-Line-up. Neben Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul und Ott Tänak/Martin Järveoja, die bereits in Monte Carlo dabei waren, gehen bei der Rallye Schweden (13. bis 16. Februar) Craig Breen/Paul Nagle an den Start.

Breen wird den ursprünglich angekündigten Sebastien Loeb ersetzen. Er war beim Saisonauftakt in Monte Carlo am vergangenen Wochenende Sechster geworden, während Markenkollege Neuville einen Sieg einfuhr.

"Wir haben uns entschieden, Craig Breen neben Thierry und Ott in unsere Besatzung für die Rallye Schweden aufzunehmen, um ein möglichst konkurrenzfähiges Paket für die Veranstaltung zu schnüren", sagt Teamchef Andrea Adamo. Ausschlaggebend dafür seien Breens frühere Leistungen gewesen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Wir haben ihn ausgewählt, weil er 2018 in Schweden den zweiten Platz belegte und weil er in der vergangenen Saison in unserem i20 Coupe WRC sein Potenzial unter Beweis gestellt hat", erklärt Adamo die Beweggründe.

Einen vor der Schweden-Rallye geplanten Test, der in dieser Woche stattfinden solle, musste das Team verschieben. In der Region fehlt es aktuell an Schnee und Eis. Ein möglicher Alternativtermin ist für den 5. bis 7. Februar vorgesehen. Dann sollen alle drei Paarungen den Test in der Nähe der Rallye nachholen.

Mit Bildmaterial von Hyundai Motorsport.

Lesen Sie auch