Hier steigt der Super Bowl des eSports

Sport1
Die Spodek Arena wird auch 2018 wieder zum eSports-Hexenkessel
Die Spodek Arena wird auch 2018 wieder zum eSports-Hexenkessel

Der Kölner Ligenveranstalter ESL ist mit seiner Turnierreihe "Intel Extreme Masters" einmal mehr im polnischen Katowice zu Gast. Seit 2014 wird jährlich in der 300.000-Einwohner-Stadt gastiert, zuvor war die CeBIT in Hannover Treffpunkt für die Finalspiele. Doch schon 2013 gab es einen ersten, zwischenzeitigen IEM-Stopp in Polen. Dabei ist fast jedes eSports-relevante Videospiel vertreten.

An den letzten Februarwochenenden kämpfen verschiedene Teams in vier Disziplinen um Preisgelder bis zu 500.000 US-Dollar. Das meiste Geld gibt es dabei im Shooterspiel Counter-Strike: Global Offensive (kurz: CS:GO) für die Mannschaften zu holen. Parallel wird auch in den Spielen PlayerUnknown's Battlegrounds (kurz: PUBG, Überlebens-Shooter im Team), StarCraft (Echtzeitstrategie im Einzel) und Heroes of the Storm (MOBA-Spiel im Team) um Preisgelder gespielt.


Ab in die Untertasse

Die Endrunden der Turniere werden in der Spodek Arena ausgespielt. Aus dem polnischen übersetzt heißt die Halle "Untertasse", was ihr Aussehen ganz gut beschreibt. Neben den sportlichen Veranstaltungen findet zudem eine "Expo" statt, auf der sich Besucher über Sponsoren und die Szene informieren können.

Bereits am 24. Februar fand die ESL One mit einem Turnier für den MOBA-Titel Dota 2 in der Spodek-Arena statt. Auf der Expo nebenan wurde das PUBG-Turnier der IEM ausgespielt, ehe es ein paar Tagen später in den anderen Titeln zur Sache geht. 

Die deutsche CS:GO-Streamerin Dona Spock freut sich schon auf das Event und ordnet für SPORT1 ein, welchen Stellenwert die Veranstaltungen haben: "Katowice ist meiner Meinung nach eine der Hochburgen, eine Art Super Bowl für eSports." Die Stimmung sei bei diesen Turnieren sehr besonders, "selbst für Anfänger könnten solche Events sehr spannend sein."

Zeitplan

CS:GO (Preisgeld $500.000): 

Gruppenphase 27.2 bis 1.3.

Viertelfinals 2.3.

Halbfinale 3.3.

Finale 4.3.

StarCraft (Preisgeld $400.000):

Runde der besten 76: 26. und 27.2.

Runde der besten 24: 1. und 2.3

Runde der besten 12: 2.3.

Halbfinale und Finale: 3.3.

Lesen Sie auch