In Großbritannien gibt es bald eine Anti-Sex-Toilette

Freie Journalistin
Yahoo Style Deutschland

Öffentliche Toiletten sind oft dreckig, miefig, einfach eklig. Mit dem genauen Gegenteil davon will sich bald die Stadt Porthcawl in Wales schmücken und echte Hightech-WCs bauen. Die sollen nicht nur sauber sein, sondern mit einigen Gadgets auch verhindern, dass darin sexuelle Aktivitäten oder gar Gewalttaten stattfinden.

In Wales soll es bald eine Anti-Sex-Toilette geben (Symbolbild: Getty Images)
In Wales soll es bald eine Anti-Sex-Toilette geben (Symbolbild: Getty Images)

Die britische Kommune Porthcawl plant derzeit, einen nicht unerheblichen Teil ihres Budgets für neue Toiletten auszugeben. Laut der Nachrichtenseite “Wales Online“ sollen umgerechnet rund 185.000 Euro in den Bau von selbstreinigenden WCs fließen, die viel mehr können, als nur die Notdurft ihrer Nutzer beseitigen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Sensoren wachen über jeden Toilettengang

Laut Planung sollen die Toiletten so gestaltet werden, dass sie unerwünschtes Verhalten gleich auf mehreren Ebenen verhindern. In den Böden sollen Sensoren messen können, ob sich mehr als eine Person in einer Kabine befindet. Zudem sollen Sensoren auch Bewegungen erkennen, die auf Gewalttaten hinweisen. Ziel ist es, nicht nur einvernehmlichen Sex in den Toiletten zu verhindern, sondern auch sexuelle Übergriffe. Schlagen die Sensoren an, öffnen sich automatisch die Türen der Kabinen und ein Alarm ertönt. Besonders liebeshungrige Paare sollen schlussendlich mit Wasser vertrieben werden, das über Düsen verspritzt wird.

Wer zu lange hockt, ist fehl am Platz

Auch wer sich alleine allzu lange in einer Toilette aufhält, wird darauf mit einem akustischen Signal hingewiesen. Nach einer bestimmten, nicht näher genannten Zeit, werden als letztes Mittel Licht und Heizung abgestellt. Zur Abschreckung von Vandalen werden sowohl die Wände als auch der Boden der Toiletten aus einem Graffiti-abweisenden Material bestehen.

Bizarr: Sexistische Endometriose-Studie sorgt für Shitstorm

Die Toiletten sollen ein Aushängeschild werden

Der Stadtrat schreibt in den Planungen: “Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um sicher zu stellen, dass die neue Toilettenanlage den Ort aufwerten wird und allzeit ein sicherer Ort ist.“ Die Toilette sei ein Zeichen dafür, dass Porthcawl ein großartiger Ort zum Leben, Arbeiten und Besuchen sei.

VIDEO: Lifehack: Toilette mit Rasierschaum putzen

Lesen Sie auch