"Inakzeptabel" und "dumm": Liverpool tobt nach brutalen Fouls

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Das heftige Einsteigen von Everton-Keeper Jordan Pickford gegen Liverpools Abwehrstar Virgil van Dijk, der sich dabei schwer verletzt hat, erhitzt noch immer die Gemüter.

"Die Art, wie Pickford da reinging, ist meiner Meinung nach total dumm. Ich glaube nicht, dass er Virgil verletzen wollte, aber er machte sich auch keine Gedanken darüber, was nach der Attacke passieren wird. Das geschah häufig gegen Everton", schimpfte Reds-Mittelfeldspieler Georginio Wijnaldum.

Van Dijk war beim Remis zwischen Everton und Liverpool bereits in der Anfangsphase von Pickford übel abgeräumt worden und verletzte sich dabei schwer am Knie. Pickford kam aufgrund einer Abseitsstellung van Dijks straffrei davon und muss auch im Nachgang keine Sperre von der FA befürchten.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Wijnaldum schimpft: "Total inakzeptabel

Dass Pickford nicht von der FA bestraft wird, ist für Wijnaldum unverständlich: "Unfälle können im Fußball immer passieren. Du kannst Pech haben und jemanden verletzen - aber die Art, wie sie es taten, ist total inakzeptabel. Es macht es noch schlimmer, wenn sie wie im Falle Pickford dafür nicht bestraft werden."

Der Niederländer schimpfte weiter über die Spielweise von Everton: "Sie übertreiben es in den Spielen, in denen wir gegen sie spielen. Ich weiß, es ist ein Derby, was manchmal zu weit gehen kann, aber das war zu viel. Es war nicht die einzige Attacke dieser Art. Auch die Aktion von Richarlison gegen Thiago war böse. Das nervt mich am meisten."

Ex-Bayern-Profi Thiago wird nach dem brutalen Einsteigen von Evertons Richarlison ebenfalls den Champions-League-Auftakt von Liverpool bei Ajax Amsterdam am Mittwoch (ab 21 Uhr im LIVETICKER) verletzungsbedingt verpassen. Anders als Pickford sah Richarlison für das Foul die Rote Karte.