• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Insider: Hier ist Hamilton schlechter als Schumacher

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Insider: Hier ist Hamilton schlechter als Schumacher
Insider: Hier ist Hamilton schlechter als Schumacher

Lewis Hamilton und Michael Schumacher teilen sich den Titel als Rekordweltmeister der Formel 1 mit je sieben Titeln - aber wer ist der bessere Fahrer?

Für Insider Philipp Brändle liegt der Deutsche zumindest in einer Kategorie vorne: Technik-Wissen. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Mit Blick auf die schwierige Saison für den Ex-Weltmeister, der aktuell nur Sechster der WM-Wertung ist, sagte Brändle in „Sport und Talk aus dem Hangar-7″ bei ServusTV, Hamilton brauche „extremes Vertrauen“ in sein Auto.

Hamilton „hat nicht technischen Background von Schumacher“

Der pikante Grund: Hamilton habe „nicht den technischen Background, wie ihn ein Schumacher oder wie ihn ein Nico Rosberg auch hatte. Er braucht einfach Vertrauen ins Auto“, sagte Brändle, der noch bis 2019 Ingenieur beim Mercedes-Team war. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Allerdings betont der Aerodynamik-Spezialist auch Hamiltons Vorteil: „Dafür spürt er halt das Auto auch wirklich.“

Deshalb traut er dem Engländer auch zu, die Saison noch zum Guten zu wenden: „Wenn man ihm wieder eine Plattform hinstellt, die gut funktioniert und in die er wieder Vertrauen hat.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Mit erst 50 Punkten liegt Hamilton nach dem Monaco-GP satte 75 hinter WM-Leader und Weltmeister Max Verstappen. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.