Inter Miami: David Beckham plant angeblich Transfer von zahlreichen Stars

Das Debüt von Inter Miami findet im März 2020 statt. Bis dahin hat David Beckham noch jede Menge zu tun. Der Engländer hat angeblich eine Wunschliste.
Das Debüt von Inter Miami findet im März 2020 statt. Bis dahin hat David Beckham noch jede Menge zu tun. Der Engländer hat angeblich eine Wunschliste.

Der zur neuen Saison an den Start gehende Klub Inter Miami hat offenbar Großes vor. David Beckham will einem Bericht der AS zufolge auf Einkaufstour gehen und unter anderem Carlo Ancelotti als Trainer und James Rodriguez in die MLS holen.

Schenkt man dem Bericht Glauben, dann stehen neben dem Trainer der SSC Neapel und dem Mittelfeldspieler von Real Madrid auch Radamel Falcao und Mario Mandzukic auf der Wunschliste des ehemaligen englischen Nationalspielers.

Neben Ancelotti, den Beckham aus der gemeinsamen Zeit bei PSG (2012/13) kennt, wurden zuletzt auch David Moyes, Thierry Henry und Gennaro Gattuso als potenzielle Cheftrainer des Franchise-Vereins genannt. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Inter Miami: Beckham sucht "titelhungrige" Stars

Auf der Suche nach Stars für den Kader des Klubs hofft der mittlerweile 44-jährige Funktionär auf "hungrige Spieler, die auf höchstem Niveau gespielt haben, aber immer noch titelhungrig sind".

Am 14. März bestreitet Inter Miami sein erstes Pflichtspiel. Im Lockhart Stadium geht es gegen Zlatan Ibrahimovics Ex-Klub LA Galaxy. Langfristig plant Beckham jedoch den Bau eines eigenen Stadions. Der Miami Freedom Park soll 2022 fertig sein. Kostenpunkt: 700 Millionen Euro.

Lesen Sie auch