International: Ben Arfa: "Simeone und Mourinho töten Fußball"

Hatem Ben Arfa , Mittelfeldspieler von Paris Saint-Germain, hat zum Rundumschlag gegen Diego Simeone, Jose Mourinho und Cristiano Ronaldo ausgeholt.

Hatem Ben Arfa, Mittelfeldspieler von Paris Saint-Germain, hat zum Rundumschlag gegen Diego Simeone, Jose Mourinho und Cristiano Ronaldo ausgeholt.

Die beiden Trainer kritisierte der 30-Jährige für ihre defensive Spielweise. "Viele Trainer lassen ihre Mannschaften unter der Prämisse spielen, den Gegner zu blocken. So wie Simeone und Mourinho spielen lassen, sollte Fußball nicht sein", so Ben Arfa gegenüber France Football. "Das ist fast wie ein Gegenentwurf zur Taktik von Johan Cruyff. Den Mannschaften von Simeone und Mourinho zuzusehen macht keinen Spaß. Sie töten den Fußball", fuhr er fort.

Auch zum aktuellen Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat er sich geäußert. "Ronaldo zuzusehen löst in mir überhaupt nichts aus. Er ist berechenbar", so seine Meinung.

Ben Arfa wechselte vor der Saison von OGC Nizza zu PSG, läuft bisher jedoch seiner Form aus den Vorjahren hinterher. In der Liga gelang ihm in 23 Einsätzen noch kein einziger Treffer.

Mehr bei SPOX: Doppel-Legende Woodbridge: "Niemand kann Rafa auf Sand stoppen" | Zusätzlicher Spieltag der Premier League bald in den USA? | Clenbuterol-Fälle laut Hörmann "weiterer schockierender Vorgang"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen