International: Eden Hazard über Messi: "Es gibt nur einen GOAT"

SPOX
In einem Interview mit Het Laatste Nieuws hat Eden Hazard über Lionel Messi gesprochen und dabei seine Bewunderung für den 31-Jährigen durchblicken lassen. Vom Aufeinandertreffen mit dem FC Barcelona in der Champions League ist ihm vor allem eine Szene im Gedächtnis geblieben.

International: Eden Hazard über Messi: "Es gibt nur einen GOAT"

In einem Interview mit Het Laatste Nieuws hat Eden Hazard über Lionel Messi gesprochen und dabei seine Bewunderung für den 31-Jährigen durchblicken lassen. Vom Aufeinandertreffen mit dem FC Barcelona in der Champions League ist ihm vor allem eine Szene im Gedächtnis geblieben.

In einem Interview mit Het Laatste Nieuws hat Eden Hazard über Lionel Messi gesprochen und dabei seine Bewunderung für den 31-Jährigen durchblicken lassen. Vom Aufeinandertreffen mit dem FC Barcelona in der Champions League ist ihm vor allem eine Szene im Gedächtnis geblieben.

"Es gibt nur einen GOAT (Greatest Of All Time, Anm. d. Red.). Ihn, Lionel Messi!", sagte der 28-Jährige der belgischen Tageszeitung und fügte hinzu: "Mein ältester Sohn ist großer Messi-Fan - eigentlich sind sie es alle drei."

Für seine Kinder war es daher eine besondere Partie, als Chelsea im Achtelfinale der Königsklasse den FC Barcelona zu Gast hatte: "Die beiden Spiele gegen Barcelona sind nicht meine besten Erinnerungen an 2018", hatte das Duell jedoch nicht den Ausgang, den sich Hazard erträumt hatte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Ich war glücklich gegen Messi zu spielen"

Nachdem Chelsea vor heimischer Kulisse zunächst ein 1:1 geholt hatte, musste sich der Verein aus der Premier League im Anschluss mit 0:3 geschlagen geben: "Ich war glücklich darüber, gegen Barcelona und Messi zu spielen, aber ich habe nicht das abgeliefert, was ich erwartet hatte. Ich war desillusioniert."

Insbesondere eine Szene aus dem Hinspiel verfolgt ihn bis heute: "In dieser Partie gegen Barcelona habe ich an einem Punkt den Ball bekommen und ich wusste nicht, was ich damit tun sollte. Ich habe ihn dem Gegner direkt in den Fuß gespielt", ärgert ihn eine Szene bis heute.

"Mein Sohn Leo rief plötzlich: 'Mein Vater denkt, er spielt für Barca'. Eben der Humor seines Vaters. Kinder können manchmal grausam sein. Sie sagen dir die Wahrheit. Aber wenn ich gut spiele, loben sie mich auch", kann Hazard inzwischen jedoch darüber lachen.

Mehr bei SPOX: Liverpool beendet Mini-Krise | Spurs fordern wohl Mega-Summe für Kane | Nix Schalke! Munir bleibt in Spanien

Lesen Sie auch