International: FIFA sperrt ghanaischen Schiedsrichter lebenslang

Die Disziplinarkommission der FIFA hat den ghanaischen Schiedsrichter Joseph Odartei Lamptey lebenslang gesperrt. Lamptey soll beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Südafrika und Senegal (2:1) am 12. November 2016 "unerlaubt Einfluss auf den Ausgang des Spiels" genommen und damit gegen Art. 69 Abs. 1 des Disziplinarreglements verstoßen haben.

Die Disziplinarkommission der FIFA hat den ghanaischen Schiedsrichter Joseph Odartei Lamptey lebenslang gesperrt. Lamptey soll beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Südafrika und Senegal (2:1) am 12. November 2016 "unerlaubt Einfluss auf den Ausgang des Spiels" genommen und damit gegen Art. 69 Abs. 1 des Disziplinarreglements verstoßen haben.

Er darf ab sofort keine nationale und internationale Fußballtätigkeit mehr ausüben.

David Lionheart Nii Lartey Laryea, dessen Verhalten ebenfalls Gegenstand von Untersuchungen war, wurde von der Disziplinarkommission hingegen in allen Punkten freigesprochen. Weitere Ermittlungsergebnisse will die FIFA zeitnah bekannt geben.

Mehr bei SPOX: EM: Rashford erzählt von Rooneys Ansprache | Medien: Auba plant langfristig beim BVB | Zwei Spiele Sperre für Halles Kleineheismann

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen