International: Gignac: Würde lieber sterben, als für PSG zu spielen

Torjäger Andre-Pierre Gignac steht aktuell bei Tigres UANL in Mexiko unter Vertrag. Zu Ligue-1-Serienmeister Paris Saint-Germain hat der französische Stürmer eine ganz spezielle Meinung - und scheut sich auch nicht, diese kund zu tun.

Torjäger Andre-Pierre Gignac steht aktuell bei Tigres UANL in Mexiko unter Vertrag. Zu Ligue-1-Serienmeister Paris Saint-Germain hat der französische Stürmer eine ganz spezielle Meinung - und scheut sich auch nicht, diese kund zu tun.

Der 31-Jährige spielte einst für PSGs Erzrivalen Olympique Marseille. Noch immer ist er glühender Anhänger des Klubs von Cote D'Azur. "Ich hasse PSG. Ich würde lieber sterben, als bei PSG zu unterschreiben", verriet er im Gespräch mit Life and Style. "Selbst wenn Paris mir zehnmal mehr Geld gäbe, ginge ich niemals dorthin", macht der EM-Teilnehmer deutlich.

Denken wird er dabei wohl auch an die Anhänger des Hauptstadt-Klubs, die ihn einst mit Schmähgesängen wie "un Big Mac pour Gignac" verabschiedet hatten.

Seit seinem Wechsel nach Mexiko erzielte der 36-fache Nationalspieler 15 Tore in 32 Spielen für seinen neuen Klub.

Mehr bei SPOX: Steuerbetrug? Razzien bei Newcastle und West Ham | Hitzfeld: "Streich leistet sensationelle Arbeit" | Düsseldorf: Vertrag von Schauerte hat sich verlängert

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen