International: Höwedes kehrt nach Deutschland zurück

SPOX

Benedikt Höwedes verlässt den russischen Fußball-Spitzenklub Lokomotive Moskau. Wie der Klub am Montag bestätigte, bleibt Höwedes aus familiären Gründen in Deutschland, der Vertrag sei "in beiderseitigem Einvernehmen" aufgelöst worden.

Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, dass Höwedes als Familienvater die Corona-Situation schwer zu schaffen mache. Die russische Liga soll am 21. Juni ihren Betrieb wieder aufnehmen, obwohl die Lage im Land weiterhin kritisch ist.

Wie es nun für Höwedes, der vor knapp zwei Jahren nach einem Zerwürfnis mit Schalke-Coach Domenico Tedesco für fünf Millionen Euro vom FC Schalke 04 in die russische Premier Liga wechselte, weitergeht, ist noch unklar. "Mein primäres Ziel ist es, möglichst zeitnah wieder bei der Familie in Haltern am See zu sein", sagte er schon im vergangenen Jahr.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der ehemalige Schalke-Kapitän kam in Russland wettbewerbsübergreifend 50-mal zum Einsatz und erzielte vier Treffer. In der derzeit unterbrochenen Spielzeit zählte er als Innenverteidiger zum Stammpersonal von Lokomotive, das in der nationalen Liga mit 41 Punkten auf Platz drei steht.

 

 

Mehr bei SPOX: Rettig: Gehaltsobergrenze "unrealistisch"

Lesen Sie auch