International: Juve fragte wohl bei Barca-Star an

SPOX

Italiens Rekordmeister Juventus Turin hat beim LaLiga-Titelträger FC Barcelona wegen eines Transfers von Mittelfeldspieler Frenkie de Jong zur kommenden Saison angefragt – und dabei sofort einen Korb der Blaugrana bekommen. Das berichtet die spanische Sport.

Zwischen den beiden Top-Klubs laufen seit Wochen die Gespräche wegen möglicher Spielerwechsel im Sommer. Aufgrund der wirtschaftlichen angespannten Situation der Vereine werden dabei auch intensiv Tauschgeschäfte diskutiert. Juves Sportdirektor Fabio Paratici bestätigte dies zuletzt und führte aus, man sei auf der Suche nach "kreativen Ideen" auf dem Transfermarkt . Im Rahmen dieser Verhandlungen sollen die Bianconeri bei Barca gemäß des Sport-Berichts eben auch wegen Frenkie de Jong vorgefühlt haben. Barcelonas Verantwortliche aber hätten diesen Vorstoß "prompt abgewürgt", heißt es weiter.

De Jong war im Sommer 2019 für 75 Millionen Euro Ablöse von Ajax Amsterdam ins Camp Nou gewechselt . Dort absolviert er eine solide erste Saison, auch wenn er die enorm hohen Erwartungen nicht immer erfüllte . Unter anderem glaubt Ex-Ajax-Trainer Louis van Gaal , der 23-Jährige werde in Barcelona falsch eingesetzt. Ähnlich äußerte sich auch De Jongs ehemaliger Trainer und Förderer Erik ten Hag .

De Jong absolvierte in der aktuell unterbrochenen Saison 37 Einsätze für Barca. Dabei gelangen dem niederländischen Nationalspieler sechs Scorerpunkte (zwei Tore, vier Assists). Der Vertrag des zentralen Mittelfeldmanns in Katalonien läuft noch bis 2024.

Mehr bei SPOX: Ärger mit Raul, Prügel-Attacke auf Journalisten, Flucht im Kofferraum: Als Anelka Real tyrannisierte

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch