International: Leroy Sane sieht Wembley-Debüt freudig entgegen

Dem Halbfinale des FA Cups am Sonntag (16.00 Uhr) wird für Leroy Sane eine besondere Bedeutung zukommen. Während der Linksaußen von Manchester City seine Serie gegen Arsenal auch am Wochenende beibehalten möchte, freut er sich zudem darauf, im Wembley-Stadion zu debütieren.

Dem Halbfinale des FA Cups am Sonntag (16.00 Uhr) wird für Leroy Sane eine besondere Bedeutung zukommen. Während der Linksaußen von Manchester City seine Serie gegen Arsenal auch am Wochenende beibehalten möchte, freut er sich zudem darauf, im Wembley-Stadion zu debütieren.

"Ich freue mich darauf, in Wembley zu spielen. Es ist meine erste Reise dorthin", sagte Sane der offiziellen Vereinswebseite. "Jeder hat mir gesagt, dass es ein tolles Stadion mit einer großartigen Atmosphäre ist und dass wir mehr als 30.000 Zuschauer haben werden, die alle Lärm machen. Ich kann es daher kaum erwarten."

Der 21-Jährige traf in dieser Saison in beiden Aufeinandertreffen mit Arsenal und geht in einer bestechenden Form in das Halbfinale: "Kann ich wieder treffen? Ich hoffe es", zeigte sich Sane optimistisch. "Ich habe meine letzten beiden Spiele gegen Arsenal genossen und ich werde versuchen, auf drei Tore in drei Spielen gegen sie zu erhöhen."

Nachdem man sich vorzeitig aus dem Titelrennen in der Premier League verabschiedet hatte, sind die Citizens im englischen Pokal nun umso entschlossener: "Wir wollen dort hinfahren und das Spiel gewinnen, weil wir das Finale erreichen und den Wettbewerb gewinnen wollen. Wir sind alle motiviert und bereit."

Mehr bei SPOX: Finale! Jungbullen besiegen auch den FC Barcelona | Macht ManCity Bonucci zum Rekordtransfer? | 34. Spieltag: Die Verfolger ganz allein

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen