International: MLS-Profi Herbers scherzt über BVB-Wechsel

SPOX

Fabian Herbers (26), MLS-Profi bei Chicago Fire, hat im "kicker meets DAZN"-Podcast auf seinen Karriereweg in den USA vom College in die Profiliga zurückgeblickt. Dabei sprach er über die gemeinsame Zeit mit Bastian Schweinsteiger in Chicago sowie seine Zukunft, die möglicherweise auch in Deutschland liegen könnte.

"Ich bin für alles offen", sagte der zentrale Mittelfelspieler, der seit seiner Kindheit großer Fan des BVB ist und auch heute noch regelmäßig die Spiele der Borussia verfolgt. "Das war immer mein Verein. Also wenn Emre Can sich mal verletzt oder Axel Witsel keinen Bock mehr hat, bin ich für einen Anruf bereit", scherzte der 26-Jährige über einen Wechsel zu seinem Herzensverein.

2013 ging Herbers zu den Creighton Bluejays (Omaha/Nebraska) ans College in die USA und wurde drei Jahre später mit dem sechsten Pick im MLS-Superdraft von den Philadelphia Union ausgewählt. "Ich habe den statistikverrückten Amis mit vielen Toren und Assists geholfen, mich zu entdecken", sagte er über den Draft.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Herbers über Wechsel ans College: "Saucooles System"

Den Sprung in die Vereinigten Staaten erklärte der gebürtige Münsterländer mit der fehlenden Perspektive in Deutschland, wo er zuvor in der Jugend von Preußen Münster und für den VfL Rhede aktiv war. "Ich wollte eigentlich in Deutschland studieren, aber weiterhin Fußball spielen."

Die finanziellen Rahmenbedingungen seien jedoch in den USA deutlich vorteilhafter: "Das ist ein saucooles System. Mit 22 hast du deinen Bachelor und kannst dich immer noch entscheiden, wie es weitergeht: Willst du ins Arbeitsleben einsteigen oder den Weg Fußball wirklich weitergehen?"

Herbers Teamkollege von Schweinsteiger: "Unvorstellbar"

Nach zwei Jahren in Philadelphia (57 Tore, fünf Tore, zehn Assists) wurde Herbers im Dezember 2018 nach Chicago getradet und traf dort auf Bastian Schweinsteiger, der seinen Vertrag in der Windy City um ein Jahr verlängerte. Dass er mit der Bayern-Legende in dessen letzter Profisaison zusammenspielen durfte, bezeichnete er als "unvorstellbar".

Die MLS wird ab dem 8. Juli mit einem Turnier im Walt Disney World Resort in Orlando/Florida fortgesetzt. In der Gruppe A trifft Chicago auf Orlando, Miami, New York City FC, Philadelphia und Nashville. Die Spiele zählen zur regulären Ligatabelle, nachdem die Saison im März nach nur zwei Spieltagen unterbrochen werden musste.

Mehr bei SPOX: ManCity beschäftigt sich wohl mit BVB-Star

Lesen Sie auch