International: Peter Pacult ist Trainer-Job los

Lediglich sieben Spiele trainierte Peter Pacult den serbischen Klub Radnicki Nis. Dann verabschiedete er sich einvernehmlich. Immerhin länger als bei seinen beiden vorherigen Stationen - Cibalia musste er nach fünf Spielen verlassen, Zavrc sogar nach einem.

Peter Pacult ist wieder ohne Trainer-Job. Kroatiens Tabellenletzter Cibalia Vinkovci und der ehemalige Meistermacher des SK Rapid Wien einigen sich auf eine einvernehmliche Trennung.

Nach nur fünf Spielen ist Peter Pacults Gastspiel als Trainer des kroatischen Tabellenletzten Cibalia auch schon wieder beendet. Wie der Verein in einer Aussendung bekanntgibt, verständigten sich die beiden Parteien auf eine einvernehmliche Trennung. Pacult übernahm den Klub aus Vinkovci im Jänner und fuhr seitdem nur einen einzigen Punkt ein. Nach vier Niederlagen in Folge ist nun Schluss.

Mit neun Punkten nach 25 Runden liegt Cibalia abgeschieden am Tabellenende der kroatischen Liga. Für Pacult ist es die dritte unglückliche Station in Folge, nachdem er beim slowenischen Vereinen NK Zavrc nur ein Spiel lang auf der Betreuerbank saß und beim FAC nach elf Niederlagen in Folge gehen musste.

Mehr bei SPOX: Scharner: "Koller nicht der Richtige für eine Endrunde" | Deutschsprachige Trainer: Das machen Pacult, Zinnbauer und Co. | Dinamo Zagreb verliert erstmals seit 103 Spielen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen