International: Ronaldinho: "Ich hätte für Manchester United spielen können"

2003 wechselte Ronaldinho als einer der besten Spieler der Welt von Paris Saint-Germain zum FC Barcelona. Gegenüber FourFourTwo verriet er nun, dass er damals auch auf die Insel hätte gehen können.

2003 wechselte Ronaldinho als einer der besten Spieler der Welt von Paris Saint-Germain zum FC Barcelona. Gegenüber FourFourTwo verriet er nun, dass er damals auch auf die Insel hätte gehen können.

"Darüber habe ich nie nachgedacht", antwortete er auf die Frage, ob er seinerzeit einen Wechsel in die Premier League in Erwägung gezogen hätte. Vor allem die Red Devils sollen damals stark am Weltmeister als Ersatz für den zu Real Madrid abgewanderten David Beckham interessiert gewesen sein: "Ich hätte auch für einen anderen Klub spielen können. Aufgrund meiner Freundschaft mit Sandro Rosell wechselte ich aber zu Barcelona. Ich hätte auch für Manchester United spielen können. Mir als Weltmeister standen natürlich viele Türen offen", so Ronaldinho.

Im Trikot des FC Barcelona bestritt er schließlich 198 Spiele, in denen er 91 Treffer erzielte. Für seine starken Leistungen wurde er 2004 und 2005 mit dem Weltfußballertitel ausgezeichnet.

Mehr bei SPOX: Zlatan Ibrahimovic nennt besten Premier-League-Stürmer | Nierentransplantation bei ehemaligem Manchester-Star Cole | Mkhitaryan: Noch nicht angekommen bei United

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen