International: "Sieg-Heil"-Eklat: Van Basten ruft Wormuth an

Fußball-Idol Marco van Basten hat sich beim deutschen Trainer Frank Wormuth vom niederländischen Erstligisten Heracles Almelo für seine verbale Entgleisung entschuldigt.
Fußball-Idol Marco van Basten hat sich beim deutschen Trainer Frank Wormuth vom niederländischen Erstligisten Heracles Almelo für seine verbale Entgleisung entschuldigt.

Fußball-Idol Marco van Basten hat sich beim deutschen Trainer Frank Wormuth vom niederländischen Erstligisten Heracles Almelo für seine verbale Entgleisung entschuldigt.

"Ich hatte kurz nach dem Spiel von der Sache nichts mitbekommen, wurde erst nach dem Interview in der Mixed Zone darauf angesprochen. Um Mitternacht hat mich dann Marco van Basten angerufen, um sich bei mir zu entschuldigen", sagte Wormuth gegenüber der Bild und fügte an: "Er hat mir gesagt: 'Sorry, es hat gar nichts mit dir zu tun!'"

Der frühere Weltklasse-Stürmer, der in den Niederlanden mittlerweile als TV-Experte tätig ist, sagte während einer Übertragung von Fox Sports für die Zuschauer deutlich hörbar "Sieg Heil" .

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Frank Wormuth reagierte noch am Telefon gelassen auf die Situation, wie er weiter verriet: "Ich habe ihm auf Niederländisch geantwortet: 'Ich fühle mich auch gar nicht angesprochen, aber das wird sicher jetzt für etwas Aufregung sorgen.' Ich habe gemerkt, dass es ihm sehr leidgetan hat."

Der Vorfall ereignete sich im Vorfeld des Eredivisie-Spiels zwischen Ajax Amsterdam und Heracles Almelo (4:1), als der deutsche Heracles-Trainer im Stadion nach einem Interview von einem TV-Reporter verabschiedet wurde. Der übertragende Sender reagierte umgehend und betonte: "Marcos Bemerkung war unangemessen."

Mehr bei SPOX: "Sieg-Heil!": Van Basten sorgt für Nazi-Eklat

Lesen Sie auch