Ankunft von IOC-Präsident Bach in Tokio steht fest

·Lesedauer: 1 Min.
Ankunft von IOC-Präsident Bach in Tokio steht fest
Ankunft von IOC-Präsident Bach in Tokio steht fest

IOC-Präsident Thomas Bach wird elf Tage vor Beginn der Olympischen Spiele (23. Juli bis 8. August) in Tokio eintreffen. Der deutsche Chef des Internationalen Olympischen Komitees soll ab dem 12. Juli die finalen Koordinierungsmaßnahmen für die Sommerspiele anführen, nachdem er einen geplanten Besuch in dieser Woche wegen des Gesundheitsnotstands in Japan verschoben hatte.

Das geht aus einem Brief von IOC-Vizepräsident John Coates an die an der Organisation beteiligten Parteien hervor.

Darin bekräftigte Coates auch die Entschlossenheit des IOC, trotz der Befürchtungen eines Großteils der japanischen Bevölkerung aufgrund der Corona-Pandemie in Tokio "sichere und geschützte" Spiele abzuhalten.

Corona-Notstand in Tokio verlängert

Erst kürzlich hatte Japans Premierminister Yoshihide Suga den Corona-Notstand auch in Tokio bis zum 31. Mai verlängert, in Umfragen spricht sich eine Mehrheit der Japaner für eine erneute Verschiebung oder eine Absage der Spiele aus.

Japanische Medien berichteten am Donnerstag zudem, dass deutlich weniger Ausländer zu den Olympischen und Paralympischen (24. August bis 5. September) Spielen reisen sollen.

Demnach sollen nur rund 94.000 Menschen (Sportler, Funktionäre und Medienvertreter) aus dem Ausland nach Tokio kommen, ursprünglich waren rund 200.000 Menschen erwartet worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.