Irre VAR-Szene und Zauber-Assist! Russland und USA auf der Erfolgswelle

·Lesedauer: 2 Min.
Irre VAR-Szene und Zauber-Assist! Russland und USA auf der Erfolgswelle
Irre VAR-Szene und Zauber-Assist! Russland und USA auf der Erfolgswelle

Kuriose Szenen am Nachmittag!

Beim 2:1-Erfolg der US-Boys gegen Norwegen stand der Videobeweis einmal mehr im Mittelpunkt. Im zweiten Drittel wollten die Nordamerikaner beim Stand von 1:0 ein Powerplay zum nächsten Tor nutzen. (WM 2021: Alle Spiele und Ergebnisse)

Trevor Moore arbeitete hart links neben dem norwegischen Tor und brachte den Puck am Goalie vorbei - aber auf der Linie verhinderte Emil Lilleberg das Tor. Und dann wurde es kurios.

Alle 64 Spiele! Die Eishockey-WM vom 21. Mai bis 6. Juni LIVE bei SPORT1

Während Lillberg den Puck zwischen den Kufen hatte, kam Conor Garland angeflogen und beförderte den Puck samt einem anderen norwegischen Verteidiger ins Netz. Lillberg flog im hohen Bogen über den US-Stürmer. (Alles Wichtige zur WM 2021)

Die Schiedsrichter erkannten auf kein Tor, entschieden sich aber, die Szene nochmal auf dem Monitor unter die Lupe zu nehmen. Erst nach mehreren Minuten kamen sie zu der Entscheidung, dass es kein reguläres Tor war.

VAR verhindert USA-Tor

Zwar war Garland, der in der elften Minute bereits das 1:0 erzielen konnte, mit dem Schläger voraus Richtung Puck geschlittert, beförderte diesen aber erst mit der Hand ins Tor.

Aber der Rückschlag beschäftige die US-Boys nicht lange. Nur fünf Minuten später (28.) erhöhte Tage Thompson auf 2:0.

Die Norweger waren zwar bemüht, das Spiel nochmal zu wenden, kamen aber erst in der 55. Minute durch Ken Andre Olimb zum Anschlusstreffer.

Der neue Eishockey-Podcast "Eiskalt auf den Punkt" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Damit springen die USA vorübergehend auf Rang eins in der deutschen Gruppe. Norwegen hingegen hat keine Chancen mehr auf das Viertelfinale.

Russland siegt mit Zauber-Assists

Die Schweiz unterliegt Russland mit 1:4. Es ist bereits die zehnte Pleite in Folge für die Eidgenossen gegen die Sbornaja bei einer Weltmeisterschaft.

Dabei waren die Schweizer über die komplette Spielzeit auf Augenhöhe, aber verrückte fünf Minuten im Schlussdrittel entschieden das Spiel zugunsten der Russen.

Nach dem Treffer von Anton Burdasov im zweiten Drittel (35.) ging Russland mit einer 1:0-Führung in den Schlussabschnitt. Nico Hischier konnte zwar in der 48. Minute ausgleichen.

Die NHL LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Aber dann leitete Anton Slepyshev mit einem Zauber-Assist im Sitzen die erneute Führung der Sbornaja ein (50.). Sergey Tolchinsky sorgte dann für die Entscheidung (52.), ehe Tolchinsky mit seinem zweiten Treffer ins Empty Net den Schlusspunkt setzte.

Damit führt Russland die Gruppe B mit 12 Punkten an. die Schweiz bleibt vorerst mit neun Punkten auf dem zweiten Platz.

Alles zur Eishockey-WM 2021 bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.