• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Iserlohn Roosters stellen Cheftrainer frei

·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Iserlohn Roosters stellen Cheftrainer frei
Iserlohn Roosters stellen Cheftrainer frei

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben ihren Cheftrainer Brad Tapper mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Tapper und der Mannschaft wurde diese Entscheidung am Samstag mitgeteilt. Grund sei die „derzeitige prekäre sportliche Situation“, heißt es in einem offiziellen Statement.

Von den vergangenen 14 Spielen gewannen die Roosters lediglich vier, der letzte Tabellenplatz spricht eine deutliche Sprache. (DATEN: Tabelle der DEL)

Nachfolger soll zeitnah präsentiert werden

„Unser Team benötigt eine neue Ansprache und neue Impulse“, sagte der Sportliche Leiter Christian Hommel: „Wir sind der Überzeugung, dass in der bisherigen Konstellation keine Trendwende herbeizuführen gewesen wäre.“ Ein Nachfolger für Tapper soll zeitnah präsentiert werden.

Zuvor hatte Corona den Spielbetrieb bei den Roosters komplett lahmgelegt. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der DEL)

25 Spieler und Betreuer befinden sich nach positiven Tests in Quarantäne, derzeit stünden den Sauerländern dadurch nur noch vier spielfähige Profis zur Verfügung. Wann das Team wieder antreten kann, ist offen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.