Iserlohn Roosters heißen nun „Boosters“

·Lesedauer: 1 Min.
Iserlohn Roosters heißen nun „Boosters“
Iserlohn Roosters heißen nun „Boosters“

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) werben für die Impfung gegen Corona und benennen sich um - zumindest bei Twitter. Dort werden Mitteilungen derzeit im Kanal der Iserlohn „Boosters“ abgesetzt. (ausgewählte Spiele der PENNY DEL LIVE im TV auf SPORT1)

„Wir als Verein wollen vorangehen, unsere öffentliche Bekanntheit nutzen, um auf eines der wichtigsten Themen unserer Zeit hinzuweisen, den Impfschutz gegen Corona“, sagte Geschäftsführer Wolfgang Brück. (NEWS: Alles zur DEL)

Hintergrund der Aktion ist unter anderem, dass die Roosters zuletzt mehrere Coronafälle zu beklagen hatten. (SERVICE: Die DEL-Tabelle)

„Trotz aller Herausforderungen konnten wir unsere Situation gerade wegen der Impfungen unter Kontrolle behalten, gab es keine schweren Verläufe“, so Brück. (Spielplan und Ergebnisse der PENNY DEL)

Chefcoach Brad Tapper und Verteidiger Alec McCrea haben als erste Teammitglieder des Klubs bereits den „RoosterBooster“ im neu geschaffenen DRK Impfzentrum am Sauerlandpark in Hemer erhalten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.