Island-Invasion: So ertricksen sich deutsche Fans Tickets

·Lesedauer: 1 Min.
Island-Invasion: So ertricksen sich deutsche Fans Tickets
Island-Invasion: So ertricksen sich deutsche Fans Tickets

Mit großer Rückendeckung geht Hansi Flick heute Abend in sein drittes Länderspiel als Bundestrainer!

Denn nach SPORT1-Informationen rechnet der DFB beim WM-Qualifikationsspiel in Island (WM-Qualifikation: Island - Deutschland, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) mit rund 500 deutschen Fans. Dabei sind aufgrund der strikten UEFA-Vorgaben offiziell eigentlich gar keine Gäste-Anhänger zugelassen.

Wie kommen die DFB-Fans an Tickets?

  • Trick 1: Tickets wurden über Freunde oder Verwandte bestellt, die auf der Insel leben. Über diesen Weg kamen bereits beim Liechtenstein-Spiel in der Schweiz viele Deutsche an ihre Karten. In St. Gallen war es nur für Liechtensteiner, Schweizer und Österreicher möglich, über den offiziellen Weg an Tickets zu kommen.

  • Trick 2: Tickets konnten auf der Seite des isländischen Verbandes gekauft werden. Allerdings nur für Einheimische. Ein Fan aus Stuttgart sagte am Dienstag zu SPORT1: „Wir haben in der Bestellmaske unsere isländische Hoteladresse angegeben. Damit kamen wir und auch viele andere Fans durch.“

Insel-Invasion in Island!

Ins Reykjaviker Nationalstadion Laugardalsvöllur passen 9800 Zuschauer. Wegen der weiterhin strengen Corona-Maßnahmen der UEFA werden heute Abend nur 3600 Zuschauer dabei sein - darunter 500 Deutsche, die Flick und Co. an die Tabellenspitze peitschen wollen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.