Itakura erzielt gegen Hamburger SV spätes Remis

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Itakura erzielt gegen Hamburger SV spätes Remis
Itakura erzielt gegen Hamburger SV spätes Remis

Nach Ablauf der Spielzeit trennten sich der Hamburger SV und der FC Schalke 04 mit 1:1. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Der HSV war beim 3:1 als Sieger des Hinspiels hervorgegangen.

Die Gastgeber erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Robert Glatzel traf in der ersten Minute zur frühen Führung, nach einer Vorlage von Sonny Kittel. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. Kurz vor Ende der Partie war es Itakura, der S04 rettete und den Ausgleich markierte (86.). Letztlich gingen Hamburg und Schalke mit jeweils einem Punkt auseinander.

Der Hamburger SV belegt mit 30 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Der Defensivverbund des HSV ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 18 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Nur zweimal gab sich Hamburg bisher geschlagen. Die letzten Resultate des Hamburger SV konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Der FC Schalke 04 geht mit nun 30 Zählern auf Platz vier in die Winterpause. Neun Siege, drei Remis und sechs Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto.

Der HSV tritt am Freitag, den 14.01.2022, um 18:30 Uhr, bei SG Dynamo Dresden an. Zwei Tage später (13:30 Uhr) empfängt Schalke Holstein Kiel.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.