Italien erlaubt ab Juni Fans bei Sportevents

·Lesedauer: 1 Min.
Italien erlaubt ab Juni Fans bei Sportevents
Italien erlaubt ab Juni Fans bei Sportevents

Die italienische Regierung setzt angesichts sinkender Infektionszahlen auch im Sport auf Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Ab dem 1. Juni ist der Zugang zu Veranstaltungen im Freien wieder erlaubt. Ab dem 1. Juli dürfen dann 25 Prozent der Plätze in Stadien mit bis zu maximal 1000 Personen im Freien und 500 Personen in Hallen besetzt werden. Turnhallen öffnen ab dem 24. Mai, Hallenbäder ab dem 1. Juli.

Beim Pokalfinale am Mittwoch zwischen Juventus Turin und Atalanta Bergamo im Mapei Stadion in der norditalienischen Stadt Reggio Emilia werden laut eines Plans des Fußballverbandes FIGC 2300 Zuschauer zugelassen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.