Italien: Hooligans schlagen Spieler von Drittligist Taranto

Bei einem italienischen Drittligisten kam es am Mittwoch zu einem folgenschweren Eklat. Die Polizei ermittelt.

Etwa 30 vermummte Fans haben beim Training des italienischen Drittligisten Taranto FC 1927 für einen Eklat gesorgt. Die Hooligans stürmten am Mittwochabend auf den Rasen und schlugen und beschimpften mehrere Spieler. Drei Akteure mussten nach Faustschlägen und Fußtritten ärztlich behandelt werden. Das berichtet die Zeitung Corriere dello Sport .

Trainer Salvatore Ciullo versuchte dem Bericht zufolge vergeblich, seine Spieler vor den Angreifern zu schützen. Die Mannschaft aus dem süditalienischen Tarent war durch das jüngste 1:3 gegen den sizilianischen Verein Messina in die Abstiegszone geraten. Der Klub bezeichnete den Angriff als eine "Schande", die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Mehrere Spieler kündigten an, über einen Vereinswechsel nachzudenken. Die für Sonntag geplante Begegnung zwischen Taranto und Paganese wurde>

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen