Italiener gewinnt zwölfte Giro-Etappe

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Italiener gewinnt zwölfte Giro-Etappe
Italiener gewinnt zwölfte Giro-Etappe

Der italienische Radprofi Andrea Vendrame hat die zwölfte Etappe des Giro d'Italia gewonnen.

Der 26-Jährige vom Team AG2R setzte sich im Schlusssprint des 212 km langen Teilstücks von Siena in der Toskana nach Bagno di Romagna gegen den Australier Chris Hamilton (Team DSM) durch. Es ist der zweite Tagessieg für einen Italiener beim Giro 2021.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Ein unglaubliches Gefühl! Ich finde gar nicht die richtigen Worte, um zu beschreiben, wie ich mich gerade fühle", sagte Vendrame im Ziel überwältigt: "Ich habe eine Etappe beim Giro gewonnen. Ein Traum ist wahr geworden!" 2019 stand er bereits kurz davor, bevor ihn jedoch drei Kilometer vor dem Ziel in Führung liegend ein technischer Defekt stoppte.

Buchmann und Bernal kommen gleichzeitig an

In der Gesamtwertung verteidigte Egan Bernal (Kolumbien/Ineos-Grenadiers) seine Spitzenposition erfolgreich. Die deutsche Rundfahrt-Hoffnung Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) rollte gemeinsam mit Bernal über die Ziellinie und bleibt auf dem sechsten Platz.

Buchmann (28) liegt 1:50 Minuten hinter Bernal. Als Sechster ist das Podest, auf dem noch nie ein deutscher Fahrer in der Geschichte des Giro stand, für den ehemaligen Tour-Vierten nur 38 Sekunden entfernt.

Am Freitag ist wieder ein Tag der Sprinter. Die 198 Kilometer von Ravenna nach Verona sind überwiegend flach, es winkt der große Zielsprint.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.