Italiens U16-Nationalmannschaft setzt auf Trainerin

Die italienische U16-Nationalmannschaft bereitete sich auf das Duell mit Deutschland vor. An der Seitenlinie wird erstmals eine Frau stehen.

Erstmals in der Geschichte Italiens wird eine nationale Auswahl aus dem Männerfußball von einer Frau trainiert. Patrizia Panico übernahm kürzlich von Zoratto die U16 des Landes und wird sie am 22. März gegen Deutschland und am 24. März erneut gegen Deutschland anleiten.

Zweimal testen die B-Jugendmannschaften gegeneinander, einmal in Verona, einmal in Caldiero Terme. Panico wird beide Partien als Trainerin bestreiten, die weitere Zukunft ist für die Interimstrainerin allerdings noch ungeklärt. Sie ist die einzige Frau im Trainerteam.

Panico wurde 2015 in die Hall of Fame der Fußballer Italiens aufgenommen. Sie erzielte in 204 Länderspielen für die Azzurri 110 Tore, 2014 hatte sie ihre Karriere in der Nationalmannschaft beendet.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen