Italiens Verband ermittelt gegen Totti

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Italiens Verband ermittelt gegen Totti
Italiens Verband ermittelt gegen Totti

Der italienische Fußballverband FIGC ermittelt gegen den langjährigen Kapitän der AS Rom, Francesco Totti (44), der vor einem Jahr eine Spieleragentur gegründet hatte. Die Staatsanwaltschaft des Verbandes will prüfen, ob Totti als Spielerberater tätig gewesen ist, ohne dazu berechtigt gewesen zu sein.

Die Ermittlung wurde aufgrund der Klage einiger anderer italienischer Spielerberater in die Wege geleitet. Dies berichtete die Gazzetta dello Sport.

Roma-Ikone Totti wies die Vorwürfe zurück. Er habe zwar die Spieleragentur gegründet und sei beim Scouting junger Spieler aktiv gewesen, als Spielerberater agiere aber sein Geschäftspartner Giovanni De Montis, der im Register der italienischen Berater eingeschrieben sei.

Inzwischen hat Totti in der vergangenen Woche die Lizenz erhalten, um auf dem italienischen Markt als Spielerberater tätig zu sein.