Ivan Rakitic: Hätte Neymar lieber noch bei Barcelona

Aktuell wird Neymar mit einem Transfer zu Real in Verbindung gebracht. Rakitic bedauert jedoch immer noch, dass der Brasilianer Barca verlassen hat.

Im vergangenen Sommer verließ Stürmer Neymar den FC Barcelona für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro in Richtung Paris Saint-Germain. Ex-Mannschaftskamerad Ivan Rakitic gestand nun der Marca, dass er den Brasilianer lieber noch in seinem Team hätte.

"Ich werde nicht lügen, ich hätte es lieber, dass Ney noch hier bei uns wäre", erklärte der ehemalige Mittelfeldspieler des FC Schalke.

Rakitic: "Neymar ist ein Freund"

Zusammen mit Lionel Messi und Luis Suarez bildete der 25-Jährige den gefürchteten MSN-Sturm. Neben dem sportlichen Faktor vermisst der Rakitic den Angreifer aber auch als Mensch: "Abgesehen davon, dass er ein großer Spieler ist, ist er ein Freund und ich mag ihn sehr."

Allerdings, so betont der Kroate, sei kein Spieler größer als der Klub: "Nachdem er gegangen ist, mussten wir weitermachen. Barca ist nicht ein, zwei oder fünf Top-Spieler. Es ist der größte Klub auf der Welt und wir müssen weitermachen."

Auf den Abgang reagierten die Katalanen mit der Verpflichtung von Ousmane Dembele für 105 Millionen Euro von Borussia Dortmund. In diesem Winter kam dann auch noch Philippe Coutinho für 120 Millionen Euro aus Liverpool.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen