"Jahr der Wahrheit": Salihamidzic erhöht Druck auf Sané

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 3 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Der FC Bayern erwartet sich einen Leistungssprung von Leroy Sané in dessen zweiter Saison in München. Für Hasan Salihamidzic steht Sané vor einem wichtigen Jahr.

Der FC Bayern erwartet von Leroy Sané in seiner zweiten Saison beim Rekordmeister einen deutlichen Leistungssprung. (Bild: Getty Images)
Der FC Bayern erwartet von Leroy Sané in seiner zweiten Saison beim Rekordmeister einen deutlichen Leistungssprung. (Bild: Getty Images)

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic fordert einen Leistungssprung von Leroy Sané in dessen zweitem Jahr beim Rekordmeister.

In der ersten Saison habe sich der Nationalspieler nach einem Kreuzbandriss "wieder herangetastet, sein großes Talent und einige gute Spiele gezeigt. Aber jetzt erwarten wir, dass er Leistungsträger wird und die Mannschaft auch trägt", sagte Salihamidzic dem kicker.

In der Nationalmannschaft schafft Sané ähnliches aktuell nicht. Nach zwei Kurzeinsätzen und einem schwachen Spiel gegen Ungarn von Beginn an steht der 25-Jährige aktuell sehr in der Kritik.

Sané hatte in der vergangenen Saison in 44 Pflichtspielen zehn Tore erzielt und zwölf Treffer vorbereitet. Nun sei das "Jahr der Stabilisierung" vorüber.

Salihamidzic: Großes Vertrauen in Sané

"Ich habe großes Vertrauen in ihn, auch wenn er eine andere Art als andere Spieler hat", sagte Salihamidzic: "Er steht allerdings auch vor einem Jahr der Wahrheit. Und er wird dafür von uns allen jede Unterstützung erfahren."

Bessere Leistungen fordert Salihamidzic aber nicht nur von Sané, sondern auch von den beiden anderen Flügelspieler Kingsley Coman und Serge Gnabry: "Ich wünsche und erwarte, dass sie sich steigern. Und ich bin überzeugt, dass ihnen das gelingt."

Klopp: Sané soll es Scholl zeigen

Dieser Leistungssprung wird nötig sein, denn auf dem Transfermarkt plant der FC Bayern laut Salihamidzic keine "Toptransfers": "Wir werden bis zum 31. August alles genau beobachten. Die Corona-Einbußen und die Gehaltssteigerungen in den vergangenen zwei Jahren haben eine sehr ungesunde Entwicklung ausgelöst. Der Klub wird wirtschaftlich verantwortlich handeln."

Die Differenzen mit Hansi Flick, der die Nachfolge von Joachim Löw als Bundestrainer antreten wird, sind für ihn Vergangenheit. "Von meiner Seite ist alles ausgesprochen. Es gab Differenzen darüber, wie wir im Klub die Mannschaft managen. Wir hatten trotzdem eine erfolgreiche Zeit zusammen. Jetzt beginnt ein neuer Abschnitt, auf den ich mich freue", sagte Salihamidzic.

Salihamidzic spricht über Lewandowski und Süle

Auf die Frage, ob Abwehrspieler Niklas Süle verkauft wird, wenn er nicht verlängert, antwortete er: "Wir sind im Austausch.". Mit Kingsley Coman gebe es Gespräche.

Lewandowskis Berater Pini Zahavi sei bisher nicht bei den Bayern-Bossen vorstellig geworden, um mehr Geld oder eine Vertragsverlängerung mit besseren Konditionen zu verlangen.v

Neuer und Leno helfen Sané - platzt so gegen England der Knoten?

"Wir wissen genau, was wir an Lewa haben. Er weiß aber auch, was er am FC Bayern hat", meinte Salihamidzic: "Als er seinen derzeitigen Vertrag verlängerte, hatte er die Champions League und den Weltfußballer im Auge. Er bekam beides beim und mit dem FC Bayern. Er hat mit seinen Kollegen begonnen, eine Ära zu prägen, und da sind wir längst noch nicht am Ende. Lewa gehört zum FC Bayern wie ein Thomas Müller oder Manuel Neuer."

Er wünsche sich, dass Lewandowski und Neuer "noch lange beim FC Bayern spielen".

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

VIDEO: Gnabry stärkt Sane den Rücken: Kann Pfiffe nicht verstehen!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.