James führt Lakers in die Play-offs

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
James führt Lakers in die Play-offs
James führt Lakers in die Play-offs

Los Angeles (SID) - LeBron James hat Titelverteidiger Los Angeles Lakers um Nationalspieler Dennis Schröder in einem Basketball-Krimi in die Play-offs der NBA geführt. Mit einem schwierigen Dreipunktewurf 58 Sekunden vor Schluss machte der Superstar den 103:100-Sieg im Play-in-Turnier gegen die Golden State Warriors perfekt.

Damit spielen die Lakers, nach der Hauptrunde Siebter im Westen, im Achtelfinale gegen die zweitplatzierten Phoenix Suns. James erzielte mit 22 Punkten, elf Rebounds und zehn Assists ein Triple-Double, Anthony Davis war mit 25 Zählern Topscorer. Schröder steuerte zwölf Punkte bei.

Die Lakers starteten schwach und lagen zur Halbzeit mit 13 Punkten in Rückstand. Im spannenden Schlussviertel wechselte dreimal die Führung, ehe James bei ablaufender Wurfuhr unter Bedrängnis seinen Dreier aus über zehn Metern Entfernung versenkte.

Dabei war er eine Minute zuvor bei einem Foul von Draymond Green im Gesicht getroffen worden. "Nachdem ich Draymonds Finger im Auge hatte, habe ich buchstäblich drei Körbe gesehen. Also habe ich einfach auf den mittleren geworfen", sagte James laut ESPN. Da die Warriors den anschließenden Ballbesitz nicht mehr nutzen konnten, jubelte am Ende der NBA-Champion.

Bei den Warriors war wie gewohnt Stephen Curry mit 37 Punkten der überragende Mann. Golden State kämpft nun gegen die Memphis Grizzlies (100:96 gegen die San Antonio Spurs) um das letzte Play-off-Ticket der Western Conference.