Jan Magnussen: Haas ist der richtige Ort für Kevin

Ruben Zimmermann
motorsport.com

Kevin Magnussen hat mit Haas endlich einen Arbeitgeber gefunden, bei dem er glücklich ist - sagt zumindest sein Vater und Ex-Formel-1-Pilot Jan. "Es war toll, seine Höhen und Tiefen mitzuerleben und zu sehen, wo er jetzt als Person und als Fahrer steht", sagt Jan Magnussen gegenüber 'BT' und erklärt: "So wie er sich auf und abseits der Strecke entwickelt hat, zeigt es mir, dass er am richtigen Ort ist."

"Wenn er unter Druck steht und sich nicht geschätzt fühlt, dann sind seine Leistungen nicht so gut wie in einem Team, das ihn so wie jetzt unterstützt", erklärt der mittlerweile 46-Jährige und verrät: "Es hat sich ein bisschen angefühlt, als hätte ich die Möglichkeit bekommen, meine eigene Karriere noch einmal zu sehen - nur von außen."

Jan Magnussens eigene Formel-1-Karriere war mit 24 Starts zwischen 1995 und 1998 eher kurz. Auch die Karriere von Sohn Kevin hätte bereits früh wieder ein Ende finden können. Nachdem er 2014 seine erste Saison für McLaren fuhr, und in seinem ersten Formel-1-Rennen überhaupt direkt Zweiter wurde, musste er 2015 Platz für Fernando Alonso machen.

2016 erhielt er im Renault-Werksteam erneut ein Stammcockpit, doch auch hier war nach nur einem Jahr wieder Schluss. Seit 2017 fährt Magnussen nun für Haas und wird 2020 bereits in seine vierte Saison mit dem US-Team gehen. Noch ist offen, wer dann sein Teamkollege sein wird. Die Entscheidung fällt zwischen Romain Grosjean und Nico Hülkenberg.

Mit Bildmaterial von LAT.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch