Jenner will Kaliforniens Gouverneurin werden

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Jenner will Kaliforniens Gouverneurin werden
Jenner will Kaliforniens Gouverneurin werden

Caitlyn Jenner greift nach dem höchsten politischen Amt im US-Bundesstaat Kalifornien und will Gouverneurin werden.

Die 71-Jährige teilte via Twitter mit, dass sie die für eine Kandidatur nötigen Papiere unterzeichnet habe. Jenner hatte in ihrem früheren Leben als Mann unter dem Namen Bruce 1976 in Montreal Olympia-Gold im Zehnkampf gewonnen, ehe sie in den vergangenen Jahren vor allem als Reality-TV-Star für Aufsehen sorgte.

"Schon mein ganzes Leben lang bin ich ein leidenschaftlicher Störenfried, sei es als Athlet für die Vereinigten Staaten oder im Kampf für die Gleichberechtigung. Zudem bin ich eine erwiesene Gewinnerin", sagte Jenner, deshalb wolle sie die "desaströse" Ära von Amtsinhaber Gavin Newsom beenden. "Die Kalifornier wollen etwas Besseres, und sie verdienen etwas Besseres", sagte die langjährige Republikanerin.

Demokrat Newsom ist seit 2019 im Amt. Seine erste Amtszeit von zwei möglichen endet 2022. Allerdings muss Newson in diesem Jahr noch einen "Recall" überstehen, in dem über die Abberufung des wegen seiner Coronapolitik in die Kritik geratenen Amtsinhabers abgestimmt wird. Durch ein solches Verfahren wurde bereits 2003 der Demokrat Gray Davis durch den Republikaner Arnold Schwarzenegger ersetzt.

Als Gouverneurin würde Jenner einen entscheidenden Einfluss auf die Olympischen Spiele 2028 in Los Angeles nehmen können.