Joachim Löw schließt Bundesliga-Rückkehr weiterhin kategorisch aus

Ex-DFB-Coach Klinsmann übernahm vergangene Woche bei Hertha BSC. Joachim Löw schließt derweil weiterhin aus, in die Bundesliga zurückzukehren.
Ex-DFB-Coach Klinsmann übernahm vergangene Woche bei Hertha BSC. Joachim Löw schließt derweil weiterhin aus, in die Bundesliga zurückzukehren.

Joachim Löw schließt eine Rückkehr in die Bundesliga nach seiner Zeit als Bundestrainer weiterhin kategorisch aus. "Dabei bleibt es. Auf jeden Fall!", sagte Löw der Deutschen Presse-Agentur nach der EM-Auslosung in Bukarest.

Löw war einst von 1996 bis 1998 Trainer beim VfB Stuttgart und gewann mit den Schwaben 1997 den DFB-Pokal.

Löw: "Hätte mich gefreut, wenn Jürgen und Andy zumindest einen Punkt geholt hätten"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Hintergrund der Frage an Löw war das Comeback von Jürgen Klinsmann in der Bundesliga als Trainer von Hertha BSC. Löw arbeitete früher als Co-Trainer von Klinsmann, bevor er Bundestrainer wurde.

Das Comeback Klinsmanns im deutschen Oberhaus verfolgte der 59-Jährige dafür genau. "Ich habe so viel wie selten zuvor, wenn ich nicht im Stadion war, auf den Live-Ticker geschaut, wie es steht“, sagte Löw. "Natürlich hätte ich mich gefreut, wenn meine Freunde Jürgen und Andy zumindest einen Punkt in ihrem ersten Spiel geholt hätten."

Klinsmann verlor mit den Berlinern gegen Borussia Dortmund mit 1:2. Löws Assistent Andreas Köpke hat der DFB zunächst bis zum Jahresende als Torwarttrainer an die Hertha abgetreten.

Lesen Sie auch