Mir triumphiert: MotoGP hat neuen Weltmeister

·Lesedauer: 1 Min.
Mir triumphiert: MotoGP hat neuen Weltmeister

Der spanische Motorrad-Pilot Joan Mir ist neuer MotoGP-Weltmeister.

Dem 23-Jährigen genügte beim vorletzten Saisonrennen in Valencia ein siebter Platz zum Titelgewinn. Der Suzuki-Pilot tritt die Nachfolge seines Landsmanns Marc Marquez (Honda) an, der seine Saison nach einem Sturz beim Auftaktrennen in Jerez frühzeitig beenden musste. Für Mir ist es der erste WM-Triumph in der Königsklasse, 2017 hatte er den Titel in der Moto3 gewonnen.

Der Zahlinger Stefan Bradl (Honda) belegte den 14. Platz. Der Moto2-Weltmeister von 2011 wird auch beim abschließenden Rennen in Portimao/Portugal am kommenden Wochenende Marquez vertreten. Den Sieg in Valencia sicherte sich der Italiener Franco Morbidelli (Yamaha).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.