Joan Mir verlängert bei Suzuki: Fahrerpaarung für 2021/2022 steht

Sebastian Fränzschky
motorsport.com

Joan Mir wird bis Ende 2022 in der MotoGP für das Suzuki-Werskteam fahren. Zwei Wochen nach der Vertragsverlängerung von Alex Rins verkündet Suzuki die Einigung mit Mir. Damit enden die Gerüchte über einen möglichen Wechsel zu Ducati.

"Ich freue mich sehr, für zwei weitere Jahre bei Suzuki unterschrieben zu haben. Die Vertragsverlängerung ist die beste Sache, die mir passieren konnte. Erneut wird ein Traum wahr", kommentiert Mir. "Es ist sehr wichtig für mich, hier weiterzumachen, weil ich dadurch mehr Zeit habe, um zu lernen und mein Potenzial zu zeigen."

"Zwei Jahre können schnell vorbeigehen. Ich bin bereit, den nächsten Schritt zu machen. Daran arbeite ich jeden Tag. Auch persönlich bin ich sehr zufrieden, weil ich ein gutes Team und eine tolle Crew um mich herum habe. Ich danke Suzuki für das Vertrauen in mich. Warten wir ab, ob wir die Ergebnisse erzielen können, zu denen wir fähig sind", so der 22-Jährige.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

In seiner MotoGP-Debütsaison fuhr Mir zehn Mal in die Top 10, obwohl er sich Mitte der Saison verletzte. Das Highlight war zweifellos der fünfte Platz beim Australien-Grand-Prix auf Phillip Island. In der Meisterschaft landete der ehemalige Moto3-Weltmeister auf der zwölften Position.

Joan Mir zeigte bei den Wintertests vielversprechende Leistungen

Joan Mir zeigte bei den Wintertests vielversprechende Leistungen <span class="copyright">GP-Fever.de</span>
Joan Mir zeigte bei den Wintertests vielversprechende Leistungen GP-Fever.de

GP-Fever.de

Suzukis MotoGP-Projektleiter Shinichi Sahara reagiert erleichtert, mit Rins und Mir ein junges und vielversprechendes Fahrer-Duo zu haben: "Wir freuen uns, dass wir uns mit Mir einig wurden. Zusammen mit Rins können wir an unserer aktuellen Fahrerpaarung festhalten. Das schenkt uns Konstanz und wird sehr hilfreich sein bei der technischen Entwicklung."

"Die Kontinuität ist sehr wichtig, weil wir dadurch auf Kurs bleiben und den richtigen Weg verfolgen. Abgesehen davon ist Joan ein talentierter Fahrer. Er demonstrierte im vergangenen Jahr seine Fähigkeiten. Wir glauben, dass er zusammen mit unserem Team große Erfolge feiern kann, sobald seine Erfahrung weiter wächst", so Sahara.

Mit Bildmaterial von Suzuki.

Lesen Sie auch