Falls Tedesco fliegt: Leipzig hat schon Nachfolger im Blick

Job-Endspiel für Domenico Tedesco!

Spätestens nach der 0:4-Klatsche gegen Eintracht Frankfurt steht der Trainer von RB Leipzig heute Abend gegen Donezk in der Champions League schon enorm unter Druck! (Champions League: RB Leipzig - Schachtar Donezk, 21 Uhr im LIVETICKER)

Die Red-Bull-Bosse um Oliver Mintzlaff erwarten einen Sieg, sonst wird es sehr eng für Tedesco. Eine ähnlich desolate Vorstellung wie gegen Frankfurt könnte nach SPORT1-Informationen schon zum K.o. führen.

„Er muss hoffen, dass sie am Dienstag in der Champions League gegen Donezk gewinnen“, meinte auch Markus Babbel Rudi Brückner - der TALK am Montag auf SPORT1. Tedesco habe schon „seine letzte Patrone gezündet“, als er die Mannschaft kritisierte.

Spielweise unter Tedesco gefällt RB-Bossen nicht

Trotz Pokalsieg im vergangenen Jahr und Rückrunden-Meisterschaft steht der Trainer innerhalb des Red-Bull-Klubs immer mehr alleine da. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Rückendeckung von Geschäftsführer Mintzlaff gab es zuletzt kaum mehr, schon nach den ersten beiden Remis-Spielen der jungen Bundesliga-Saison, hatte der RB-Boss den Druck auf Tedesco erhöht („Es ist ein beschissener Start mit zwei Punkten aus zwei Spielen.“)

Was den RB-Bossen missfällt: Tedesco legt zu sehr Wert auf Ballbesitzfußball. Damit war er zwar vergangene Saison erfolgreich, RB will aber für Pressing und schnelles, attraktives Umschalten stehen.

Zuletzt hatte auch Rekordnationalspieler Lothar Matthäus vermutet, Red Bull könnte Tedesco deshalb absägen. (BERICHT: Tedesco wegen Red Bull in Gefahr? Matthäus erklärt Verdacht)

Klar ist: Fünf Punkte aus den ersten fünf Ligaspielen sind zu wenig! Nach der peinlichen 0:4-Klatsche in Frankfurt steht Leipzig nur auf Rang 11 - trotz der teuren Topverpflichtungen David Raum und Timo Werner (kosteten alleine fast 60 Mio Euro). (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Tedesco hat Teile der Mannschaft schon verloren

Tedescos zweites großes Problem: das Klima in der Mannschaft! Er hat nach SPORT1-Informationen bereits Teile der Mannschaft verloren. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Bei den Stars kam es überhaupt nicht gut an, dass Tedesco der Mannschaft nach der Frankfurt-Blamage die Mentalität abgesprochen und öffentlich gegen sie gewettert hat („grottenschlecht, eine Katastrophe“). (BERICHT: Tedesco tobt nach RB-Klatsche)

Dazu ist Emil Forsberg, dessen Berater RB zuletzt schon öffentlich Vorwürfe machte, unzufrieden, weil er nur von der Bank kommt. Selbst wenn sich dieses Problem durch die Verletzung von Dani Olmo löst, weil Forsberg jetzt Einsätze bekommen dürfte - es gibt weitere Kader-Brandherde.

Neuzugang Xaver Schlager (für 12 Mio. aus Wolfsburg gekommen) spielte in der Bundesliga erst neun Minuten, dem letztjährigen Top-Einkauf André Silva (23 Mio. gingen an Eintracht Frankfurt) wurde jetzt Werner vor die Nase gesetzt. Beide Stars sind bedient. Pikant: Der Werner-Kauf war eher eine Mintzlaff-Entscheidung als ein Tedesco-Wunsch.

Leipzigs Auftritte machen Sorgen. „Ich hatte nach dem DFB-Pokal-Sieg das Gefühl, dass sie nachgelassen haben und sie denken, dass es mit 95 Prozent reicht. Seit Beginn der Vorbereitung bekommen sie ihre PS nicht auf die Straße“, meinte Babbel und nannte die Frankfurt-Klatsche als Tiefpunkt: „Leipzig war leblos.“

Rose Topkandidat auf Tedesco-Nachfolge

In der Woche der Wahrheit wird es für Tedesco aber nicht nur gegen Donezk eng: Am Wochenende steht schon das Topspiel gegen Borussia Dortmund an.

Dann könnte ausgerechnet der BVB Ex-Trainer Marco Rose einen neuen Job bescheren! Nach SPORT1-Infos ist der gebürtige Leipziger Topfavorit, falls Tedesco fliegt. Er wohnt mit seiner Familie in Leipzig, war zu BVB-Zeiten öfter mal nach Spielen zu Hause. Und Rose kommt aus dem RB-Kosmos, war bei Salzburg schon erfolgreich.

Dazu passt: Roses Co-Trainer Alexander Zickler kündigte erst kürzlich im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1, dass auch wer wieder Lust auf eine neue Aufgabe hätte, wenn es ein interessantes Angebot gibt. (BERICHT: Zickler erklärt Hintergründe des Rose-Aus beim BVB)

Das könnte schon nach dem kommenden Wochenende der Fall sein.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1: