Joe Hart: "Ich mag den italienischen Fußball"

Noch herrscht über die Zukunft des englischen Nationaltorhüters keine Gewissheit. Am Rande einer Sponsorenveranstaltung hat er sich nun dazu geäußert.

Torhüter Joe Hart, der noch bis Saisonende von Manchester City an den FC Turin ausgeliehen ist, zeigt sich vom italienischen Fußball und der Serie A ziemlich angetan und hat damit den Spekulationen über einen dauerhaften Wechsel des Engländers neue Nahrung gegeben.

"Ich bin sehr froh für den herzlichen Empfang", sagte Hart am Rande eines Sponsorenevents. "Ich bin den Fans sehr dankbar für alles. Es gibt nichts, was ich am italienischen Fußball nicht mag. Ich mag die Fans, die Trainer, die Serie A und die italienische Fußballkultur. Alles ist super."

Aufgrund solider Leistungen Harts und aufgrund des Problems von Manchester City auf der Torhüterposition wird in England immer wieder über eine Rückkehr des englischen Nationalspielers zu den Citizens spekuliert. Aber die Zukunft von Hart sei weiterhin vollkommen offen.

"Ich werde bei meiner Entscheidung über die Zukunft alle Faktoren berücksichtigen. Aber jetzt konzentriere ich mich erstmal auf die restliche Saison mit Turin", so Hart weiter.

Der FC Turin steht momentan auf Rang zehn der Serie A und trifft am Samstag auf Inter Mailand.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen