Jose-Maria Lopez doch nicht bei 24h Spa dabei

Heiko Stritzke
motorsport.com

Keine 24 Stunden von Spa 2019 für Jose-Maria Lopez: Der dreimalige Tourenwagen-Weltmeister und derzeitige Toyota-LMP1-Pilot wird nicht wie ursprünglich vorgesehen für Land-Motorsport an den Start gehen. Der Argentinier wird beim Ardennen-Klassiker durch Jamie Green ersetzt.

Ursprünglich sollte Lopez an der Seite von R8-LMS-Spezialist Christopher Mies und dem Schweizer Ricardo Feller den Höhepunkt der Blancpain-GT-Serie Interkontinentalen GT-Challenge (IGTC) bestreiten. Green sollte ursprünglich die 24 Stunden auf dem Nürburgring für Audi bestreiten, musste dort aber passen, weil er sich von einer Blinddarmoperation erholen musste.

Einem Audi-Statement zufolge habe Lopez sich nicht optimal auf das Rennen vorbereitet gefühlt. Ihm blieben nur zwei Testtage zu Beginn des Monats, um mit dem Audi R8 LMS warm zu werden - ein Auto, das er bislang noch nie gefahren ist.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Audi-Kundensportchef Chris Reinke stellt klar, dass die Tür für ihn weiter offen sei: "Wir würden uns freuen, zu mit Jose Maria Lopez zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal ein Projekt mit besserer Vorbereitung in Angriff zu nehmen."

Es wäre sein erster GT-Einsatz seit dem Finale der FIA-GT1-Weltmeisterschaft im Jahre 2010 in San Luis gewesen, als er für Young Driver AMR an der Seite von Stefan Mücke für Christoffer Nygaard einsprang. Die Paarung kam damals im Hauptrennen auf den fünften Platz.

Land-Motorsport ist zusammen mit jeweils einem Audi von WRT und Sainteloc eines der Audi-Teams, die bei den 24 Stunden von Spa für Audi für die IGTC-Punktewertung nominiert ist, der inoffiziellen GT3-Weltmeisterschaft der SRO.

Mit Bildmaterial von LAT.

Lesen Sie auch