Journalist entschuldigt sich nach peinlicher Frage an Schweinsteiger

Bei der Vorstellung Schweinsteigers sorgte ein schlecht informierter Journalist mit einer peinlichen Frage für Aufsehen. Nun entschuldigt er sich.

Der Reporter, der Bastian Schweinsteiger bei dessen Vorstellung fragte, ob er denn mit seinem neuen Klub die Weltmeisterschaft gewinnen könne, entschuldigte sich nun für seine Unwissenheit. Derek Henkle, Videojournalist von AFP, dem das Missgeschick unterlief, war in der Folge in den sozialen Netzwerken mit Hohn und Spott überschüttt worden.

"Anfangs dachte ich, es sei ein Übersetzungsproblem", sagte er gegenüber Sports Feed. Tatsächlich bezog sie sich demnach auf die Klubweltmeisterschaft. "Ich bin einfach etwas durcheinander gekommen, da ich mich bei den Fußballwettbewerben nicht gut auskenne", führte er weiter aus.

Die Zeit danach war für den Journalisten nicht einfach. "Es waren ziemlich turbulente 24 Stunden mit teils relativ aggressiven Reaktionen über die sozialen Medien. Als Journalisten haben wir eine große Verantwortung. Dieser will ich nachkommen. Ich hoffe, jeder akzeptiert meine Entschuldigung", schrieb er in einer E-Mail an Daily Mail.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen