Juventus Turin: Neuer Vertrag für schwer verletzten Merih Demiral?

Goal.com

Serie-A-Rekordmeister Juventus Turin möchte den Vertrag mit seinem schwer am Knie verletzten Abwehrspieler Merih Demiral vorzeitig verlängern. Dies berichtet calciomercato.com und schreibt, durch das neue Arbeitspapier sollen namhafte Interessenten aus dem Ausland abgeschreckt werden.

Aktuell ist Demiral noch bis 2024 an die Alte Dame gebunden. Nach seinem Wechsel von Sassuolo Calcio nach Turin im vergangenen Sommer erkämpfte der Innenverteidiger sich nach und nach einen Stammplatz in der Defensivzentrale und verdrängte unter anderem 85-Millionen-Einkauf Matthijs de Ligt auf die Ersatzbank.

Juventus Turin: BVB-Gerüchte um Merih Demiral

Ein Kreuzbandriss setzt den 21-Jährigen seit Mitte Januar außer Gefecht. Das Interesse an ihm soll dennoch groß sein. Unter anderem wird der FC Arsenal als möglicher neuer Klub genannt und in der Vergangenheit soll auch Atletico Madrid um Demiral geworben haben. Die Juve-Bosse streben daher nun eine Verlängerung an.

Im Januar hatte es zudem Gerüchte gegeben, Borussia Dortmund sei an Demiral interessiert. Schon damals war den Juve-Verantwortlichen nach Informationen von Goal und SPOX aber klar, dass der türkische Nationalspieler auf keinen Fall abgegeben werden soll.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch