Köln, Bremen, Mainz und HSV angeblich an Barca-Talent Oriol Busquets interessiert

Goal.com

Drei Erstligisten und ein Zweitligist aus Deutschland haben angeblich Interesse an Mittelfeld-Talent Oriol Busquets, der noch bis Ende Juni vom FC Barcelona an den niederländischen Erstligisten Twente Enschede verliehen ist. Das berichtet die spanische Zeitung Mundo Deportivo.

Demnach soll es sich bei den vier deutschen interessierten Vereinen um Werder Bremen, den 1. FC Köln, Mainz 05 und den Hamburger SV handeln. Bei Letzterem sei ein Wechsel aber nur dann wahrscheinlich, sollte der HSV aufsteigen und dem 21-jährigen Spanier die nötige sportliche Perspektive bieten können.

Interesse aus der Bundesliga? Oriol Busquets entwickelte sich gut bei Twente

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Busquets, nicht verwandt mit seinem berühmten Namensvetter Sergio, stammt aus Barcas Nachwuchsschmiede La Masia, hat für die erste Mannschaft der Blaugrana aber erst zwei Pflichtspiele absolviert. Vergangenen Sommer verlieh Barca den spanischen Junioren-Nationalspieler daher für ein Jahr an Twente, wo er zur Stammkraft avancierte und in der zuletzt wegen der Coronakrise abgebrochenen Eredivisie-Saison auf 21 Einsätze kam.

Busquets hat in Barcelona noch Vertrag bis Sommer 2021, der neue Trainer Quique Setien soll große Stücke auf ihn halten und ihm in der Vorbereitung auf die kommende Saison eine reelle Chance geben wollen. Sollte es aber keine Aussicht auf regelmäßige Einsätze geben, würde ein Verkauf oder eine erneute Leihe wohl wahrscheinlich.

Vergangenen Sommer soll sich mit RB Leipzig bereits ein weiterer Bundesligist um Busquets bemüht haben, erhielt seinerzeit aber nicht den Zuschlag.

Lesen Sie auch