• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Lewandowski? „Das ist schon sehr beeindruckend“

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Lewandowski? „Das ist schon sehr beeindruckend“
Lewandowski? „Das ist schon sehr beeindruckend“

Nachdem er in der Saison 2020/21 einen Großteil der Parteien aufgrund einer Knie-OP verpasst hatte, kehrte Florian Kainz in der vergangenen Spielzeit in die Rolle eines Leistungsträgers zurück.

Im Interview mit SPORT1 äußerte sich der Köln-Akteur unter anderem zur Zukunft beim FC. Außerdem verriet Kainz, was er von Österreich-Trainer Rangnick hält sowie welcher Spieler ihn in der Bundesliga am meisten beeindruckt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Erst Ende März verlängerte der 29-Jährige seinen Vertrag bei den Geißböcken bis 2024. „Ein entscheidender Faktor war, dass ich glaube, dass wir mit der Mannschaft und dem Trainerteam erfolgreich Fußball spielen können“, erklärte Kainz seine Entscheidung.

In Köln fühle sich der Linksaußen wohl und hat sich bereits Ziele für die kommende Saison gesetzt: „Erstmal ist wichtig, dass wir so schnell wie möglich den Klassenerhalt fixieren“, formulierte Kainz vorsichtig und nannte 40 Punkte als Priorität.

Rangnick ein „absoluter Fachmann“

Bei der Nationalmannschaft übernahm vor kurzem Ralf Rangnick den Trainerposten. „Absoluter Fachmann. Da können wir froh sein, dass wir als Österreich so einen Mann für den Teamchef-Posten gewonnen haben“, lobte der österreichische Profi den Coach.

Auch über Robert Lewandowski konnte Kainz nur Gutes berichten. Der Kölner bezeichnete den Polen-Knipser als seinen beeindruckendsten Gegenspieler im deutschen Oberhaus: „Wie er über so einen langen Zeitraum immer wieder so viele Tore machen kann und auf höchstem Niveau das Level so halten kann, das ist schon sehr beeindruckend.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Die Vorfreude auf die anstehende Spielzeit spürt der 29-Jährige auch schon. Besonders die Rückkehr seines Ex-Vereins Werder Bremen begrüßt Kainz: „Ich freue mich auch auf die zwei Spiele. Ich kenne ja doch noch einige Leute dort.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.