Marquez mit elftem Streich am Sachsenring

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Marquez mit elftem Streich am Sachsenring
Marquez mit elftem Streich am Sachsenring

Superstar Marc Marquez hat sich mit einer beeindruckenden Vorstellung in der MotoGP zurückgemeldet und seinen elften Sieg in Serie am Sachsenring gefeiert. Marquez, der nach einer neunmonatigen Zwangspause zuletzt nicht mehr ganz vorn mitfahren konnte, gewann den Großen Motorrad-Preis von Deutschland überlegen. Erstmals schaffte es der spanische Honda-Pilot in dieser WM-Saison auf das Podium und stand nach 581 Tagen wieder ganz oben.

Hinter dem achtmaligen Weltmeister landete beim achten Lauf der Portugiese Miguel Oliveira (KTM) auf dem zweiten Platz, Dritter wurde WM-Spitzenreiter Fabio Quartararo aus Frankreich (Yamaha).

Marquez, der auf dem Kurs bei Hohenstein-Ernstthal erstmals seit 2009 nicht auf der Pole Position stand, arbeitete sich von Startplatz fünf blitzschnell nach vorn und setzte sich schon Ende der ersten Runde an die Spitze.

"Es wird ein schwieriges Rennen. Mal sehen, ob ich es ein bisschen genießen kann", sagte Marquez in der Startaufstellung zu ServusTV. Doch der "King of Sachsenring", bei den vergangenen drei Läufen ausgeschieden, kontrollierte das Geschehen scheinbar mühelos. Niemand konnte dem 28-Jährigen gefährlich werden. Es war sein erster Sieg seit dem 17. November 2019 (Valencia).

Italiens Superstar Valentino Rossi (Yamaha) belegte bei seinem eventuell letzten Auftritt am Sachsenring den 14. Platz. Noch ist offen, ob der 42-Jährige seine Karriere 2022 fortsetzt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.