Kahn bestätigt: FC Bayern hat sich mit Ronaldo „beschäftigt“

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Kahn bestätigt: FC Bayern hat sich mit Ronaldo „beschäftigt“
Kahn bestätigt: FC Bayern hat sich mit Ronaldo „beschäftigt“

Der FC Bayern hat einen Transfer von Weltstar Cristiano Ronaldo nach München intern zumindest besprochen. Das bestätigte Vorstandschef Oliver Kahn in der Sport Bild. „Wir haben das Thema diskutiert - sonst würden wir unseren Job nicht gut machen“, sagte Kahn. Der Portugiese (37) von Manchester United soll dem deutschen Fußball-Rekordmeister angeboten worden sein.

"Ich persönlich finde, dass Cristiano Ronaldo einer der größten Fußballer ist, die es jemals auf diesem Planeten gab", betonte Kahn: "Aber wir kamen zu dem Schluss, dass er bei aller Wertschätzung von uns allen in der aktuellen Situation nicht zu unserer Philosophie gepasst hätte."

Anders sieht es bei Harry Kane aus. „Harry Kane ist ein hervorragender Stürmer, der bei Tottenham unter Vertrag steht“, sagte Kahn nur über den 28-Jährigen, der im kommenden Sommer ein heißeres Thema bei den Bayern werden soll.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.