Kahn hofft auf Zuschauerrückkehr

·Lesedauer: 1 Min.
Kahn hofft auf Zuschauerrückkehr
Kahn hofft auf Zuschauerrückkehr

Die Tribünen der Allianz Arena müssen aktuell aufgrund der hohen Anzahl an Neuinfektionen in der Corona-Pandemie bei Spielen des FC Bayern leer bleiben. Doch die Politik macht den Münchnern Hoffnung, dass bald wieder Fans kommen dürfen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

„Wir begrüßen ausdrücklich, dass der bayerische Ministerpräsident Markus Söder bei einer entsprechenden Pandemie-Entwicklung die Rückkehr der Zuschauer in Aussicht gestellt hat“, erklärte Oliver Kahn auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur und ergänzte: „Wir sind davon überzeugt, dass die Zuschauerkonzepte der Klubs eine starke Grundlage bilden, um diesen Schritt mit den zuständigen staatlichen Stellen angehen zu können.“

Der Vorstandsboss betonte, dass der Sport seines Fans und ihre Emotionen brauche. „Selbstverständlich hat die Eindämmung und Bekämpfung von Corona immer höchste Priorität. Es geht in dieser Pandemie insgesamt darum, in allen Lebensbereichen vernünftige Lösungen zu finden“, schränkte der ehemalige Weltklasse-Torhüter ein.

Während in anderen Bundesländern teilweise geringe Zahlen an Zuschauern erlaubt sind, herrscht in Bayern seit Anfang Dezember Fan-Verbot im Profi-Sport. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Die vier wichtigsten deutschen Profiligen (DFL, DEL, HBL und BBL) hatten zuvor angesichts der Zuschauerbeschränkungen große Sorgen geäußert - einige Vereine seien gar in ihrer Existenz bedroht - und in einem gemeinsamen Brief an das Kanzleramt und die Ministerpräsidenten eine Rückkehr zu standortbezogenen Konzepten gefordert.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.