Kahn kündigt Veränderungen an

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • FC Bayern München
    FC Bayern München
    LiveHeuteMorgen---|
  • Oliver Kahn
    Oliver Kahn
    German football player and executive
Kahn kündigt Veränderungen an
Kahn kündigt Veränderungen an

Es war die wohl unangenehmste Veranstaltung, die Oliver Kahn bislang in seiner kurzen Zeit als Vorstandsvorsitzender des FC Bayern miterlebte.

Als Ende November die Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters mit einem Paukenschlag endete, schien die Beziehung zwischen Fans und Verantwortlichen des Vereins an einem Tiefpunkt angelangt.

Nachdem er bereits kurz nach dem Eklat um Beruhigung der Gemüter bemüht war, äußerte Kahn nun im FC-Bayern-Podcast erneut sein Bedauern über die Einseitigkeit der Veranstaltung und bekräftigte den Willen der Vereinsführung, den Dialog mit den Fans zu verstärken. 

„Das, was die Jahreshauptversammlung ausgestrahlt hat, ist sehr schade“, erklärte der 52-Jährige und kritisierte die Dominanz der Katar-Diskussion während der erstmals wieder seit Corona stattgefundenen JHV: „Der Klub hat die erfolgreichste Saison aller Zeiten hinter sich. Der Klub hat es geschafft, in diesen schwierigen Pandemie-Zeiten mit Gewinn - wenn auch mit einem kleinen - wirtschaftlich über die Runden zu kommen. Wir haben den Übergang zu Julian Nagelsmann super hinbekommen mit einem tollen Trainer, der attraktiven Fußball spielen lässt.“

Kahn kündigt intensiveren Austausch mit Bayern-Fans an

Gleichzeitig betonte die Torhüter-Legende, dass die Kontroverse rund um die Zusammenarbeit des Rekordmeisters mit der Fluggesellschaft Qatar-Airways nur ein Bereich von vielen sei, mit denen man sich bei den Münchnern beschäftigen müsse.

„Es gibt noch so viele andere Themen, wo wir aufpassen und um die wir uns kümmern müssen, damit wir weiter ganz oben in dem Konzert mitspielen können“, sagte Kahn, der zugab, dass ihn die Vorkommnisse zum Nachdenken gebracht hätten.

Als Konsequenz will der Champions-League-Sieger von 2001 nun gemeinsam mit Präsident Herbert Hainer den Dialog mit den Fans des FC Bayern ausbauen. So sei geplant, regelmäßig mit den Beteiligten zusammen zu kommen und klar definierte Meilensteine und Ziele zu erarbeiten, die erreicht werden sollen.

„Das war ein wichtiges Learning aus dieser Jahreshauptversammlung, da genau hinzuhören und den Dialog, den wir schon führen, auszubauen und zu verbessern“, gab Kahn zu Protokoll.

Welche Beteiligten genau damit gemeint sind und in welchen zeitlichen Abständen diese Zusammenkünfte stattfinden sollen, ließ der ehemalige TV-Experte allerdings offen.

VIDEO: So viel Titan steckt noch in Oliver Kahn

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.