Kaiserslautern fehlen elf Millionen Euro

·Lesedauer: 1 Min.
Kaiserslautern fehlen elf Millionen Euro

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat weiterhin große finanzielle Probleme. Der Traditionsklub reichte am Freitag zwar die Lizenzierungsunterlagen für die 3. Liga und die 2. Bundesliga für die kommende Saison fristgerecht und vollständig ein, die Planungen sehen allerdings den Klubangaben zufolge eine Finanzierungslücke in Höhe von rund elf Millionen Euro bis zum 30. Juni 2021 vor.
"Um diese zu schließen, wurden bereits im Dezember umfangreiche Maßnahmen eingeleitet. Es gilt nun, diese Schritte bis Ende April 2020 zu finalisieren, um so die Lizenz für die kommende Saison 20/21 zu erhalten", hieß es in einer Mitteilung der Roten Teufel.