Kanada erster Viertelfinalist im Davis Cup

Sportinformationsdienst
Sport1

Kanada hat bei der Premiere des Davis-Cup-Finalturniers in Madrid als erstes Team das Viertelfinale erreicht.

Nach dem 2:1 gegen Italien zum Auftakt bezwangen die Kanadier am Dienstag in Gruppe F auch die USA. Vasek Pospisil und Jungstar Denis Shapovalov gewannen ihre beiden Einzel und sorgten schon vor dem abschließenden Doppel für den Gruppensieg.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

In Deutschlands Gruppe C legte Argentinien mit einem glatten 3:0 gegen Chile vor, Diego Schwartzman und Guido Pella in den Einzeln sowie Maximo Gonzalez/Leonardo Mayer im Doppel sicherten den Erfolg.

Am Dienstagabend ist zudem Spanien mit Tennis-Superstar Rafael Nadal gegen Russland im Einsatz.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Deutschland startet gegen Argentinien

Argentinien ist am Mittwoch der erste Gegner des deutschen Teams, das ohne seinen Topspieler Alexander Zverev (Hamburg) antritt. Am Donnerstag wartet Chile auf die Mannschaft von Kapitän Michael Kohlmann.


Vorjahresfinalist und Mitfavorit Frankreich hatte indes beim 2:1 gegen Japan Mühe, erst die frisch gebackenen ATP-Champions Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut sicherten im Doppel den Startsieg in Gruppe A.

Bereits ausgeschieden ist in Gruppe D Kolumbien, das einen Tag nach dem 1:2 gegen Belgien auch gegen Australien verlor.

18 Nationen kämpfen um den Titel

Bis Sonntag kämpfen in Spanien insgesamt 18 Nationen um den Titel, die Sieger der sechs Dreier-Gruppen sowie die beiden besten Zweiten qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Statt wie zuvor vier Einzel und ein Doppel über jeweils drei Gewinnsätze gibt es nur noch zwei Einzel und ein Doppel über jeweils zwei Gewinnsätze.

Das seit diesem Jahr praktizierte Format hatte wegen des späten Termins und des Wegfallen der stimmungsvollen Heim- und Auswärtsspiele viel Kritik hervorgerufen.

Lesen Sie auch