Kart-Team verkauft: Ralf Schumacher macht jetzt in Wein

Markus Lüttgens
motorsport.com

Vom Kart-Teamchef zum Weinhändler: Der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher hat sich einem Bericht des 'Express' zu Folge beruflich neu orientiert. Wie die Boulevard-Zeitung berichtet, hat sich der jüngere Bruder von Michael Schumacher aus dem Kart-Team KSM zurückgezogen, welches er 2007 zusammen Peter Kaiser und Thomas Muchow gegründet hatte.

Nach der Übergabe des Teams an seinen langjährigen Geschäftspartner Wilfried Müchen hat Schumacher das hinter dem Kart-Team stehende Unternehmen KSM Motorsport GmbH in Schumacher Weinhandels-GmbH umbenannt. Mit dieser Firma vertreibt der 44-jährige nun Weine eines slowenischen Guts, die in verschiedenen Restaurants angeboten werden.

Unabhängig vom Verkauf seines Kart-Teams ist Schumacher dem Motorsport aber weiterhin über den Rennstall US Racing verbunden, den er 2015 mit dem früheren AMG-Mann Gerhard Ungar gegründet hatte. Das Team ist in Deutschland in der Formel 4 aktiv.

Mit Bildmaterial von LAT.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch